Heinsberger Liberale übergeben 900 Euro an die Kinderkrebshilfe Ophoven

Wassenberg-Ophoven. Wiljo Caron nahm für die IG Hilfe für krebskranke Kinder Ophoven mit Freude die Spende in Höhe von 900 Euro vom Vorsitzenden der FDP Heinsberg David Stolz entgegen, welche zum größten Teil beim Neujahrshexen des FDP-Stadtverbandes Heinsberg zusammen kam und von der FDP-Stadtratsfraktion Heinsberg aufgerundet wurde. Herr Caron nutzte die Gelegenheit und informierte die FDP Delegation über die Schwerpunkte ihrer Arbeit. Neben der unbürokratischen Soforthilfe vor Ort, die im unmittelbaren Umfeld praktiziert wurde, finanziert die Kinderkrebshilfe Ophoven eine Psychologenstelle am Aachener Klinikum, wo sie auch im Interesse der Kinder enge Kontakte zu der ärztlichen Leitung unterhält. Ein weiterer wichtiger Bereich ist die familienorientierte Nachsorge, so Caron, gerade die Eltern und Geschwister benötigen neben den kranken Kindern vielfältige Hilfe, die in einer Klinik auf Sylt angeboten wird. Um den betroffenen Familien, die ohne eigenen PKW anreisen, eine gewisse Mobilität auf der Insel zu ermöglichen, stellt die Kinderkrebshilfe Fahrzeuge für diese zur Nutzung während ihres Aufenthaltes zur Verfügung, so Caron. Die FDP Heinsberg zollt den vielen ehrenamtlich Tätigen ihren größten Respekt und hofft das die Interessengemeinschaft auch weiterhin den krebskranken Kindern und ihren Angehörigen auf unbürokratische Weise in Zukunft helfen kann. »Wir freuen uns jetzt schon auf das Treffen im nächsten Jahr«, da waren sich Stolz und Caron einig. »Die gute Zusammenarbeit wird gerne fortgesetzt in der Hoffnung vielleicht mal die 1.000 Euro Grenze zu knacken«, so der Wunsch der Heinsberger Liberalen.

← Zurück zu den anderen Berichten